Trachycarpus fortunei x wagnerianus - Pflanze - verschiedene Größen 50-80cm


Neu

Trachycarpus fortunei x wagnerianus - Pflanze - verschiedene Größen 50-80cm

Artikel-Nr.: JP-20-10

Auf Lager
Lieferzeit: 1-3 Werktage

ab 19,99

Der angegebene Preis ist ein Endpreis zzgl. Versandkosten. Gemäß § 19 UStG erheben wir keine Umsatzsteuer und weisen diese folglich auch nicht aus (Kleinunternehmerstatus).



Trachycarpus fortunei x wagnerianus - winterharte Hanfpalme - Pflanze verschiedene Größen 50-80cm


Die Trachycarpus fortunei x wagnerianus ist eine Kreuzung der beiden am häufigsten kultivierten Palmen überhaupt. Dabei wurden weibliche Blütenstände der Trachycarpus fortunei mit Pollen der Trachycarpus wagnerianus bestäubt. Vertreter der Trachycarpus fortunei stammen aus dem chinesischen Hochgebirge und können auf Höhen bis zu 2500 Metern angetroffen werden, hingegen ist von der Trachycarpus wagnerianus kein Wildstandort bekannt. Diese Spezies wurde über Asien nach Europa importiert und ist dort heimisch geworden.
Diese Kreuzung der Hanfpalme ist eine mittelhohe Palme, die bis zu 15m erreichen kann. Die Fächerpalme besitzt einen mit braunen Fasern ummantelten Stamm, der im Alter nur noch in den oberen Bereichen diesen Fasermantel aufweist. Diese Art zeichnet sich durch die dunkelgrünen, kräftigen, bis an die Blattbasis eingeschnittenen Blätter aus. Zudem sind die Blätter durch die Kreuzung mit der Trachycarpus wagnerianus sehr steif und fest, sodass diese Art - im Gegensatz zur Trachycarpus fortunei - auch einem windigen Standort kultiviert werden kann. Die Blütenstände bilden bläulich-schwarze Früchte aus.
Ähnlich wie die übrigen Trachycarpus-Arten ist auch die Trachycarpus wagnerianus x fortunei leicht kultivierbar, jedoch ist diese Kreuzung, obwohl sie die Vorteile der Trachycarpus fortunei mit den Vorteilen der Trachycarpus wagnerianus vereint, sehr selten in Mittel- und Westeuropa anzutreffen. Aufgrund ihrer Herkunft kann sie Temperaturen bis zu -17°C tolerieren und ist somit bestens als winterharte Freilandpalme in Deutschland geeignet, die auch resistent gegenüber dem Hauptfeind der Hanfpalmen, dem Wind, ist. Ein Winterschutz ist optional, aber in milderen Regionen Deutschlands nicht zwingend nötig. Alternativ kann die Pflanze auch als Kübelpflanze hell und kühl überwintert werden.
Sie bevorzugt sonnige, auch halbschattige Standorte und benötigt in den Sommermonaten regelmäßiges Wässern.

Die bessere Alternative zur Trachycarpus fortunei für die Freilandkultur in Europa!!!

Versand ins weitere EU-Länder möglich. Preis auf Nachfrage!

Diese Kategorie durchsuchen: Palmen